„Povratak k Ocu“ – „Zurück zum Vater“